26778_1.jpg

Tom Waits, Blue Valentines, 1978

Text/Musik/ Tom Waits

Produzent/ Bones Howe

Label/ Asylum

Obwohl er in den frühen 70er Jahren gleichzeitig mit einer Menge anderer kalifornischer Singer-Songwriter aufgetaucht war, zeigte sich bald, dass Tom Waits anders war. Sein Beatnik-Ethos war war eine offene Hommage an Helden wie Jack Kerouac und Ken Nordine, und es gelang ihm, daraus etwas vollkommen Ureigenes zu machen.

Seine Songs hatten von Anfang an das Herz auf der Zunge getragen, aber Waits‘ Vorliebe für schwierige Beziehungen erreichte ihre Apotheose auf seinem fünften Album „Blue Valentine“. Jede tragische Geschichte zieht den Hörer tiefer hinein in den verzückten Herzschmerz. Vom üppig orchestrierten, gebrummten „Somewhere“-Cover (West Side Story) bis zur beschwingten Melodie von „Romeo Is Bleeding“ beschwört Waits den Geist der Liebe herauf, die unter einem schlechten Stern steht.

„Blue Valentines“, der letzte Albumtrack, bringt den Gedanken zur Vollendung. Zur zurückhaltenden Jazzgitarre von Ray Crawford erzählt der Sänger von einer Liebe, die furchtbar schiefging, und beklagt seine Rolle als „Dieb, der der Rose das Genick brechen kann“. Bones Howe (der mit Elvis Presley gearbeitet hatte und dann den klassischen Sunshine-Pop-Sound von Bands wie The Association etablierte) produzierte dieses geschmackvoll zurückhaltende und doch unerschrocken gefühlvolle Meisterwerk.

 

4 Gedanken zu “

  1. Yes, „Blue Valentine“ is a great album! Even if Tom Waits tells almost only sad stories; stories of the stranded, for which there is no more home; who come from hopeless places like Minneapolis or Omaha to ruin their lives. Of course plays Waits with stereotypes, not least with his own image. But I think, somehow his stories might be true.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s