bowie_1.jpg

David Bowie, Life on Mars?, 1971

Text/Musik/ David Bowie

Produzent/ Ken Scott „The actor“ (alias David Bowie)

Label/ RCA Victor

„Dieser Song war so einfach“ witzelte David Bowie 2008. Dabei war die Enstehung von „Life on Mars?“ alles andere als unkompliziert.

1968 hatte Bowie mit „Even a Fool Learns to Love“ einen Text zur Musik eines französischen Liedes von 1967 verfasst: „Comme d’habidude“, geschrieben und aufgenommen von Claude Francois. Während Bowies Song jedoch unveröffentlicht blieb, sicherte sich Paul Anka die Rechte der franzöaischen Originalversion und machte „My Way“ daraus. Bowies „Life on Mars?“ war eine Art Parodie auf Frank Sinatras Interpretation von Ankas Song. „Da waren schon Rachegefühle im Spiel“ gab er zu. Auf dem Cover von „Hunky Dory“ – dem Album, auf dem der Song erstmals erschien – stand, der Song sein „von Frankie inspiriert“.

Der neue Text handelte von der Reaktion eines empfindsamen Mädchens auf die Medien. „Ich sass am Klavier und am späten Nachmittag waren Text und Melodie fertig“, erzählte Bowie später. „Ein paar Wochen darauf kam Rick Wakeman vorbei und bearbeitete den Klavierteil, und Gitarrist Mick Ronson schuf eines seiner ersten Streicherarrangements.“

„Life on Mars?“ wurde 1973 als Single veröffentlicht und sollte an den Erfolg von Ziggy Stardust anknüpfen. Die Single hielt sich 13 Wochen in den britischen Charts. Das Promo-Video zeigt Bowie mit orangefarbenem haar im hellblauen Anzug vor weissem Hintergrund.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s