rfp7dp5yjufi65gqinphlpif.900x900x1.jpg

Lou Reed, Transformer, 1972

Produzent/ David Bowie, Mick Ronson

Label/ RCA Records

Als Lou Reed 1972 sein Debütalbum herausbrachte, war seine Plattenfirma RCA wenig begeistert. Auch sonst stand es um den launischen Künstler nicht gut: er trank ziemlich viel und wurde gegenüber seiner Verlobten Bettye Kronstad öfters handgreiflich. Seine Stimmung verdüsterte sich noch, als die „Live At Max’s Kansas City“-Aufnahmen der Velvet Underground veröffentlicht wurden. Doch Rettung war in Sicht: David Bowie, der gerade auf „Ziggy Stardust“-Tour war, bot an, Reeds nächstes Album zu produzieren, und lud ihn nach London ein, wo Reed sich ins Grossstadtleben stürzte. Besonders inspirierend fand er den Stadtteil Soho, wo er regelmässig die Stripclubs, Schwulenkneipen und Afterhour-Bars besuchte.

Die Aufnahem zu „Transformer“ fanden schliesslich im August 1972 statt, wobei Bowie und sein Gitarrist Mick Ronson als Produzent fungierten. Bei „Vicious“ griff Reed eine Idee seines Mentors Andy Warhol auf und Ronson kommentierte den ironischen Text mit schneidenden Gitarren-Fills und einem kaputten Solo. Im Single-Hit „Walk On The Wild Side“ porträtierte Reed Homosexuelle und Transvestiten aus dem Umfeld von Warhols „Factory“.  In „Make Up“ und „I’m So Free“ wandte sich der Sänger explizit ans Glamrock-Publikum, und bei „Perfect Day“ liess er die Strophe in einen orchestralen Sonnenschein-Refrain übergehen. „Satellite Of Love“ war ebenfalls ein Geniestreich, da Reed darin nicht nur von einem Satellitenstart berichtete, sondern auch seine Eifersucht thematisierte. Hier spielte Mick Ronson nicht nur die Piano-Parts ein, sondern griff sogar zur Blockflöte, danz zu schweigen von David Bowie, der die beschwingten Chorstimmen beitrug.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s