img160.jpg

The Who, Substitute, 1966

Text/Musik/ Pete Townshend

Produzent/ Pete Townshend

Label/ Reaction

„Substitute“ erzählt Pete Townshend, war  im Anfangsstadium eine Parodie auf den Stones-Song „19th Nervous Breakdown“. Nachdem der Manager der Rolling Stones, Andrew Loog Oldham, ihm einen Roughmix des Songs vorgespielt hatte, benutzte Townshend ihn als Vorlage und imitierte sogar Mick Jaggers Gesangsstil.

Der Titel „Substitute“ kam von Townshends Bewunderung für Smokey Robinsons Verwendung des Wortes im Miracles-Song „The Track of My Tears“; das Riff klaute er sich von „Where Is My Girl“ von Robb Storme & The Whispers. Für die Aufnahme tauschte Townshend seine E-Gitarre zuerst gegen eine 12-saitige Akustikgitarre, was sich jedoch negativ auf den Biss des Songs auswirkte. Daltrey gibt einen von Townshends genialsten, selbstironischsten Texten zum Thema Identität, Illusion und Realität zum besten. Die Zeile „I look all white but my dad was black“ wurde als zu brisant als für den US-Markt eingeschätzt und durch „I try going forward but my feet walk back“ ersetzt.“Substitute“ war der erste Song, den Townshend nach dem Bruch mit Produzent Shel Talmy selbst produzierte.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s