roxy-music-virginia-plain-1977-3.jpg

Roxy Music, Virginia Plain, 1972

Text/Musik/ Brian Ferry

Produzent/ Peter Sinfield

Label/ EG

Bryan Ferry behauptete einmal, in Sachen Songwriting habe ihn Smokey Robinson am meisten beeinflusst, aber dem Hörer fällt es schwer, die Verbindung zwischen jenem Motown-Künstler und dem pseudo-schnulzigen Gesang samt Science-Fiction-Soundeffekten auf der erste Roxy-Music-Single herzustellen. Wenn etwas als Vorbild taugt, dann der hypnortisch-rhythmische Stil von The Velvet Underground, einer Gruppe, die Roxys bandinterner Tüftler Brian Eno als wichtigsten Einfluss (auf ihn und jeden, der sie gehört hatte) pries.

Die Klanggewalt des Songs ist monumental, eine „Wall of Sound“, die in einen Trümmerhaufen zerfällt: Weltraumgeräusche aus Enos koffergrossem VCS3-Synthesizer, Phil Manzaneras Ad-hoc-Gitarrensolo, Andy Mackays schräges Saxophon, Ferrys stampfendes Klavier und das Geräusch eines aufheulenden Motorrades (aufgenommen von einem mikrophonbestückten Roadie, der auf dem Motorrad durch London fuhr).

Ferry schräger, sprücheklopfender Text bezog sich auf ein Gemälde aus der Zeit seines Kunststudiums und vermengt Tabakwerbung-Metaphorik mit einem Porträt von Warhol-Gefolgsfrau Baby Jane Holzer, deren Frisur, die „Holzer-Mähne“ 1964 für eine Modesensation gesorgt hatte. Der Einfluss Warhols, als Pop-Art-Guru und einstiger Produzent von Velvet Underground, ist im ganzen Song deutlich spürbar. Der mit Amerikanismen vollgestopfte Text – eine Welt aus jugendlichen Rebellen am Drive-In, swingenden Hipstern, nächtelangem Cha-Cha-Cha-Tanzen und dem Musical „Flying Down to Rio“ (1933) – ist eine Collage aus Anspielungen auf die Pop-Kultur. Und von Smokey Robinsons „Tears of a Clown“ weit entfernt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s