R-692634-1421883896-6871.jpeg.jpg

Frank Zappa/ Mothers, Over-Nite Sensation, 1973

Produzent/ Frank Zappa

Label/ Discreet

Mehrere Jahre hatte sich Zappa vornehmlich in jazzigen Gefilden getummelt, doch sein Publikum hatte dafür offenbar nicht so viel übrig. Daher kehrte der Maestro auf „Over-Nite-Sensation“ wieder zu satirischen Rocksongs zurück, die oftmals zweideutige Texte enthielten und ausserdem sehr eingängig waren. Schlichtweg genial waren die Arrangements und Produktionsideen sowie Zappas Gitarrensoli, die viel Anschauungsunterricht für ambitionierte Nachwuchsmusiker boten.

„Camarillo Brillo“ – ein witziger Song über eine Liaison mit einer mexikanischen Magierin – besitzt Hitpotential und enthält viele interessante kleine Farbtupfer, beispielsweise die Country-Piano-Fills und die Bläsersätze mit Mexiko-Feeling. Bei „I’m The Slime“ entdeckt Zappa den Sprechgesang und beschreibt auf bissige Weise den Einfluss des Fernsehens auf alle Gesellschaftsschichten. „Dirty Love“ , das Einflüsse aus Bluesrock und Funk aufgreift, ist eine lässige Persiflage auf typisches Macho-Verhalten und hat ein erstklassiges Gitarrensolo. „Fifty-Fifty“ ist im Kontext des Albums der einzige etwas schwächere Song, da Ricky Lancelottis Gesang eher gewöhnungsbedürftig ist – die Synthesizer- Geigen- und Gitarrensoli reissen das Stück dann aber doch noch heraus. Absurder wird es in „Zomby Wolf“, das von einem Zombie handelt, den es nach sexueller Befriedigung gelüstet. Auch bei „Dinah-Moe Humm“ geht es textlich zur Sache, denn dieses Stück handelt davon, wie man eine Frau zum Höhepunkt bringt: „I whipped off her bloomers and stiffened my thumb/ And applied rotation on her sugar plum“. Abgerundet wird „Over-Nite Sensation“ durch den grandiosen späteren Live-Favoriten „Montana“, der die überdrehte Geschichte eines Mannes erzählt, der nach Montana ziehen will, um dort Zahnseide anzubauen.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s