Bildschirmfoto 2017-04-18 um 20.56.27.png

Thelonious Monk, Brilliant Corners, 1957

Produzent/ Orrin Keepnews

Label/ Riverside

1957 trat der später so respektierte Komponist und extrem einflussreiche Pianist Thelonious Monk nur als Randfigur in Erscheinung.

Bei der Entwicklung des Bebop im Harlemer Club Minton’s spielte er eine entscheidende Rolle; den Jazzkanon bereicherte er um diverse Standards. Doch eine fälschliche Veurteilung wegen Drogen versperrte ihm den Zugang zu den Jazzclubs von Manhattan. Diese Tatsache und eine gleichgültige Plattenfirma drängten Monk in den 50er Jahren an den Rand des Geschehens. Erst als Orrin Keepnews vom unabhängigen Jazlabel Riverside ihn unter Vertrag nahm, erhielt er allmählich die verdiente Anerkennung.

Eine LP mit den Stücken Ellingtons und eine zweite mit Standards brachten Monk dem Jazzpublikum wieder nah. „Brilliant Corners“ war die Rückkehr von Monk als Spitzenkomponist. Zum Quintett gehörten der aufsteigende Tenorsax-Star Sonny Rollins, der Altsaxophonist Ernie Henry, der Bassist Oscar Pettiford und der Drummer Max Roach. (Trompeter Clark Terry und Bassist Paul Chambers ersetzen Henry und Pettiford bei „Bemsha“). Das gnadenlose Titelstück ist der Grund für den Wechsel, den aufgrund seiner Schwierigkeit gab es auch nach 25 Versuchen keine komplette Aufnahme.

Obwohl Keepnews das Stück erst nachträglich zusammenbastelte, ist hier die Spannung mit den Händen greifbar. Das Resultat war Monks erstes Meisterwerk dieser Phase. Erwähnenswert sind auch die sanfte Melodie „Pannonica“ für Monks Freundin und Gönnerin, die Baronin „Nica“ de Königswarter und Monks Soloversion von „I Surrender, Dear“.

4 Gedanken zu “

  1. Well I can’t leave without commenting on this one. Fox, you must be seeing into my record pile. Monk is near the top of the pile of the musicians I like. Him and Duke are probably my favorite piano players. Love his music. I keep popping onto your page and get all sorts of surprises.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s