billie_holiday_god_bless_the_child-best_of_billie_holiday.jpg

Billie Holiday, God Bless The Child, 1941

Text/Musik/ Billie Holiday, Arthur Herzog

Produzent/ Unbekannt

Label/ Okeh

Billie Holiday interpretierte die Songs anderer Leute; eigenes Material schrieb sie selten. „God Bless The Child“ ist also eine Ausnahme. In ihrer Autobiografie „Lady Sings The Blues“ erinnert sich Holiday an eine der vielen heftigen Auseinandersetzungen mit ihrer Mutter Sadie, es ging ums Geld. Im Verlauf des Streits stiess sie das Sprichwort „God bless the child that’s got his own“ hervor. Diese Worte dienten ihr später als Startpunkt für ein Lied.

„God Bless The Child“ wurde am 9. Mai 1941 in New York aufgenommen. Die Band bestand aus Eddie Heywoods Orchester, mit drei Mann am Saxophon und Roy Eldrige an der Trompete. Heywood selbst sass am Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug bildeten die Rhythmusgruppe.

Holiday beginnt den Song mit ihrer Interpretation einer Bibelstelle (Matthäus 25:29):  „Them that’s got shall get/ Them that’s not shall lose“ (Wer hat, dem wird gegeben, wer nichts hat, verliert alles). Geld lockt Freunde an, Armut vertreibt sie wieder. Das Kind jedoch, das auf den eigenen Beinen steht, ist immun gegen die Launen des Schicksals und kann sich glücklich schätzen. Holidays Bekenntnis zur Autarkie, gesungen mit wissender, aber verletzlich klingender Stimme und mit verhaltener Orchesterbegleitung, verfehlte seine Wirkung nicht. „Billie Holiday“, sagte Joni Mitchell 1998, „lässt dich den Gehalt und die Intention jedes Wortes verstehen, das sie singt, ob sie den Ton trifft oder nicht.“

9 Gedanken zu “

    1. Ihre Mutter hiess eigentlich Sarah Julia Fagan. In ihrer Autobiographie „Lady Sings The Blues“ gibt Billlie Holiday einen bitter-wunderbaren Einblick in ihr Leben. Billie hat so viel Übles während ihrer Kindheit erlebt, dass es erstaunlich ist, wie sie zu einer der bekanntesten Jazzsängerinnen überhaupt werden konnte. 

      Gefällt 1 Person

    1. Yes, Lady Day and Prez are wonderful together. Billie loved the music, she loved the musicians she worked with and enjoyed life. I love what Diana Ross said when filming „Lady Sings the Blues;“ „if I did tomorrow it would be Billie’s life who passed before my eyes, not mine.“

      Gefällt 1 Person

      1. „Strange Fruit“ was first a photo before it became a song. It was written by Abel Meeropol (as Lewis Allen) when he saw the picture of two black, hanging on a tree. The photo was not taken in the south, but in Marion, Indiana… this song is heavy and dark… Billie has an amazing and extensive voice and she sings this perfectly.

        Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.