72272_reed1

Lou Reed, This Magic Moment, 1995

Text/Musik/ Mort Shuman, Doc Pomus

Produzent/ Lou Reed

Label/ Rhino Records

„This Magic Moment“ war 1960 – mit Ben E. King als Leadsänger – ein Hit für die Drifters. 1968 gab es eine schnulzige Coverversion von Jay and the Americans und 1969 wurde der Song nochmals von Marvin Gaye interpretiert. Lou Reed hatte „This Magic Moment“ 1995 aufgenommen für das dem 1991 verstorbenen Songschreiber Doc Pomus gewidmete Tribute-Album „Till The Night Is Gone“.

Reed versuchte den Song, und das von den Drifters verbreitete Gefühl des Wunderbaren, aus der dumpfigen Grube des Hipster-Zynismus herauszuholen, doch er war nur mit halbem Herzen bei der Sache – seine Performance war mehr ein Studie in Sachen Coolness, als ein Unsere-Liebe-wird-nie-enden-Versprechen. Reeds Aufnahme erwachte erst ein Jahr später zum Leben, als David Lynch sie heranzog, um jenen Moment in „Lost Highway“ zu untermalen, wo die von Patricia Arquette gespielte Gangsterbraut in einer Autowerkstatt einem schwarzen Cadillac-Kabrio entsteigt und, in Superzeitlupe, an Balthazar Gettys Mechaniker vorbeigeht, der von ihrem Anblick völlig überwältigt ist. „Nimm dich in acht!“ sagt der Song, so wie Reed ihn in die Saiten seiner elektrischen Gitarre drischt. „Du wirst das Gesicht dieser Frau nie mehr vergessen! Lebend wirst du aus diesem Song nicht herauskommen“.

14 Gedanken zu “

  1. Meine Güte… – was für ein Song, selbst ordentlich verheiratet haut einen der ja an einem verregneten Dienstagvormittag fast vom Bürostuhl.
    Und der Videoclip mutet an wie die verschärfte Variante von Springsteens „I’m on fire“.
    Danke dafür & herzliche Grüße aus München!

    Gefällt 2 Personen

    1. „Lost Highway“ ist ein Film mit vielen Interpretationsmöglichkeiten. Spannend, verwirrend und intensiv vom Anfang bis zum Ende. Diese Ästhetik der Bilder, auch die blutigen, macht David Lynch keiner nach. Auch der Soundtrack ist ein Teil der eigenwilligen Inszenierung. In Lou Reeds Version von „This Magic Moment“ kann man den Zynismus in den Worten wohl kaum überhören: „This magic moment will last forever/ till the end of time“. Mit herzlichem Gruss aus Bern.

      Gefällt 2 Personen

    1. Lou Reed’s „This Magic Moment“ sounds like made for this movie. There is almost no motive in „Lost Highway“ that would not be familiar from other Lynch films. This creates a pull of recognition, which makes many explanations needless.

      Gefällt mir

    1. It’s a nice Mort Shuman/Doc Pomus song from their box of countless hits. I like the original with the Drifters too, but the version of Jay and the Americans sounds to schmaltzy for me.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.