R-11578928-1518846015-2919.jpeg.jpg

Robert Plant/ Alison Krauss, Please Read The Letter, 2008

Text/Musik/ Michael Lee, Jimmy Page, Charlie Jones, Robert Plant

Produzent/ T Bone Burnett

Label/ Rounder Records

Nach dem Ende von Led Zeppelin 1980 vermied es Sänger Robert Plant, die alten Songs auf seinen Solo-Konzerten zu spielen, arbeitete aber hin und wieder mit Jimmy Page, dem Bandgründer, Produzenten und Gitarristen, zusammen. Als Plant Mitte der 1990er Jahre von MTV zu einer Unplugged-Show eingeladen wurde, bat er Page, ihn zu begleiten. Das Ergebnis „No Quarter“, war ein geglücktes Souvenir, dem eine Tour folgte.

Ein späteres Album von Page & Plant, „Walking Into Clarksdale“ (1998), enthielt „Please Read The Letter“. Der Song tauchte später auf Plants Album mit der amerikanischen Bluegrass-Sängerin und Violinistin Alison Krauss wieder auf. Als Co-Autoren fungierte Plants frühere Rhythmussektion: sein Schwiegersohn Charlie Jones und Ex-Cult-Drummer Michael Lee. „Es ist ein wehmütiges Lied“, sagte Plant. „Es hat nichts Rock’n’Roll-haftes an sich. Es atmet Zerbrechlichkeut. Es geht um nicht erledigte Angelegenheiten.“

Nachdem Plant und Krauss das Lied bei einem Konzert zu Ehren der Musik von Lead Belly gespielt hatten, fragten sie bei T. Bone Burnett an, ob er sie produzieren wolle. Burnett schlug Songs vor, die das Paar covern könnte. 2009 gewann das Album „Raising Sand“ den Grammy für die Platte des Jahres.

14 Gedanken zu “

    1. Ich finde „Please Read The Letter“ eine gute Country/Bluegrass Ballade. Robert Plant hat sich durch die Techniken eines Rocksängers die hohen Töne gründlich kaputt gesungen, was den Vorteil hat, dass er hier ein einzigartiges Timbre in den Tieflagen hat. Wo Plant für die Erdung zuständig ist, sorgt Alison Krauss für glockenklare Höhen. Die weitgehend sparsame Instrumentalbegleitung erfüllt tadellos ihren Zweck, die beiden Stimmen zu unterstreichen.

      Gefällt 1 Person

    1. Für mich ist „Raising Sand“ ein Album, das zwar schwach startet, dann aber immer besser wird. Vor allem der Song „Please Read The Letter“ zeigt, dass ruhige Musik auch verdammt geil sein kann …

      Gefällt mir

    1. I’ve never been a big fan of Alison Krauss. She has a beautiful voice but the style of her music doesn’t resonate with me. „Rising Sand“ is an exception. „Please Read The Letter“ grabs at my heart. When Krauss and Plant sing together it works somehow. I love it.

      Gefällt 1 Person

    1. „Raising Sand“ funktioniert wohl deshalb so gut, weil sich Plant und Krauss sozusagen auf halbem Wege entgegenkommen, so wie man es in harmonischen Beziehungen halt macht.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.