Bildschirmfoto 2016-09-27 um 08.10.25.png

The Jimi Hendrix Experience, Voodoo Child (Slight Return), 1968

Text/Musik/ Jimi Hendrix

Produzent/ Jimi Hendrix

Label/ Polydor

Ganz so wie der Künstler, der den Song erschuf, geniesst „Voodoo Child (Slight Return)“ ein Vermächtnis, das zugleich kristallklar und vom Dunst der Rocklegenden umschleiert ist. Der Song wurde am 3. Mai 1968 aufgenommen, einen Tag nach den Aufnahmen einer längeren Version des gleichen Liedes ( die als „Voodoo Chile“ ebenfalls auf „Electric Ladyland“ erscheint) mit Steve Winwood (Orgel), Jack Cassady von Jefferson Airplane (Bass) und Mitch Mitchell von Experience (Drums). Die 15-Minuten-Version war im Grunde eine – wenn auch höchst elektrisierende – Standard-Blues-Jamsession und direkt inspiriert von Muddy Waters‘ bewegendem, sich selbst mythologisierenden Song „Mannish Boy“, der 1955 erstmals aufgenommen worden war.

Am Tag darauf waren The Jimi Hendrix Experience zurück im Studio, wieder mit Mitch Mitchell an den Drums und dem regulären Bandmitglied Noel Redding am Bass. Diesmal baute Hendrix ein einleitendes Gitarrenriff ein, das einfach alles in sich vereinte, was ihn zum unbestrittenen Champion des Gitarren-Schwergewicht machte – schiere Wah-Wah-Pedal-Herrlichkeit, die sich in seinem umwerfend genialen E-Gitarrenspiel entlud. „Well I stand up next to a mountain“, begann er, und liess keinen Zweifel daran, dass er ebenso gigantisch war wie dieser Berg, wie die Natur selbst, bereit, mit seiner Axt alles niederzumähen.