6 Gedanken zu “

  1. Dieser Song illustriert wunderbar Aretha Franklins kraftvolle Stimme und Ausstrahlung.

    Ich hatte ein Ticket sie im März 2018 in New Jersey zu sehen. Das Konzert wäre an ihrem 76. Geburtstag gewesen. Es hat nicht sein sollen. Die Show wurde aus Gesundheitsgründen abgesagt, und Aretha Franklin verstarb im August des gleichen Jahres an Krebs.

    Gefällt 1 Person

    1. „Dr. Feelgood“ stammt aus dem grandiosen Debütalbum von 1967 „I Never Loved A Man The Way I Love You“. Der Song ist ein Statement der sexuellen Emanzipation der sechziger Jahre. Aretha war ja nicht nur eine grandiose Soul-Sängerin, sie konnte auch den Blues mit welterschütternder, gospelgetriebener Autorität rüberbringen und die perfekte Begleitung dazu selbst auf dem Klavier spielen. Schade, dass du ihre Stimme nicht mehr live erleben konntest. Für mich bleibt Aretha Franklin die bedeutendste Soul-Sängerin des 20. Jahrhunderts, auch wenn sie in den letzten Jahren in Gefahr lief, als eine Karikatur ihrer selbst wahrgenommen zu werden.

      Gefällt 2 Personen

      1. Das Debütalbum für Atlantic ist grandios! „Respect“(eigentlich ein Song von Otis Redding) wurde mit „Dr. Feelgood“ auf der B-Seite als Single ausgekoppelt. Beide Songs sind stark gesungen, raffiniert und mit Bedeutung aufgeladen. Angesprochen sahen sich im Amerika der 60er Jahre all jene, die sich zu wenig respektiert fühlten: Frauen in einer Männerwelt, in Beziehungen mit Männern, die sie nur als Sexobjekt betrachteten, ebenso wie Afroamerikaner und Homosexuelle in einer rassistischen, sexistischen Gesellschaft. 

        Gefällt 1 Person

  2. „I Never Loved A Man The Way I Love You“ ist so ein grandioses Album, man kann es gar nicht beschreiben…

    Ich kann nur sagen, dass mir beim hören der Scheibe ein ums andere Mal blitzschnell das Pipi in die Augen schießt, einfach nur toll!

    Gefällt 2 Personen

    1.  „I Never Loved A Man The Way I Love You“ und „Aretha Now“ sind meine Lieblingsplatten der Soul-Ära der 60er. Gerade in dieser Phase hat Aretha ihre besten Songs gemacht, hatte sie die beste Stimme.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.